Winterende auf dem Creux du Van

Gegen Ende vom Winter zeigt sich der Creux du Van von einer spezieller Seite. Auf der einen Seite liegen immer noch ziemlich tiefe Schneewächten an vielen Stellen, auf der anderen Seite sind die exponierten Stellen alle abgeschmolzen, aber noch im Winterschlaf.

 

An der Grenze zwischen dem Kanton Neuenburg und Waadt liegt der „Creux du Van“, eine natürliche Felsenarena von gewaltigem Ausmass. 160 Meter hohe, senkrechte Felswände umschliessen einen vier Kilometer langen und über einen Kilometer breiten Talkessel. Der Jura zeigt sich hier von einer ganz speziellen Seite.

Ich habe den Ort ein weiteres Mal besucht, im Winter heisst das aber, dass das Auto weiter unten abgestellt werden muss und mehr als eine halbe Stunde Anmarschzeit (teils noch durch tiefe Schneeverwehungen) notwendig ist. Das lohnt sich aber alleweil und führt auch dazu, dass viel weniger Touristen sich dorthin begeben.

 

Links:

http://www.myswitzerland.com/de-ch/creux-du-van-val-de-travers.html

http://www.wanderland.ch/de/routen/route-0286.html

 

 

 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Christian Züger Verfasst von:

2 Kommentare

  1. Hallo Christian,

    du zeigst in deinen Bildern eine wirklich atemberaubende Landschaft, sehr eindrucksvoll sieht diese Felsenarena aus. Könnte mir hier auch zum Sonnenauf- bzw. Untergang sehr schöne Aufnahmen vorstellen, du gehst bestimmt mal wieder hin. Danke fürs Zeigen der Bilder und die informative Beschreibung dazu.

    Viele Grüße, Christiane

  2. Christian Züger
    01/04/2017
    Antworten

    Danke Christiane,
    da hast du völlig recht, der „Felsencanyon“ ist beeindrucken, wenn du von der relativ flachen Wiese plötzlich an der Kante stehts und fast 200 m senkrecht runter nicht mehr unter dir hast. Auch die Weite des Felshalbrunds ist atemberaubend, und wenn das Licht noch stimmt, dann ist das fantastisch.
    Und ich bin sicher auch wieder dort oben, sei es bei Sonnenaufgang oder -untergang.
    LG Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.